Doppel-Stegverschlüsse für optimale Systemfestigkeit bei Lashband

Stegverschlüsse

Sogenannte Doppel-Stegverschlüsse werden in Verbindung mit Lashband bzw. Einweg-Zurrgurten eingesetzt und sorgen hier für eine optimale Systemfestigkeit.

Ein Einsatz mit phosphatierten Metallklemmen ist ebenfalls möglich, jedoch nicht mit den mittels Stegverschlüssen erzielbaren Systemfestigkeiten. Doppel-Stegverschlüsse gibt es prinzipiell in zwei Ausführungen: als OWB3030 für 32 mm Lashbänder und als OWB4040 für 38-40 mm Lashbänder. In seltenen Fällen werden auch 50 mm Stegverschlüsse für 50 mm Lashband auf PP-Basis eingesetzt. Da ein 32 mm-Lashband auf Polyesterbasis jedoch die gleiche Reißkraft wie ein 50 mm-Lashband auf PP-Basis erzielt, dabei jedoch wesentlich preiswerter ist, werden diese Lashbänder kaum mehr eingesetzt.


Neben der Bandbreite besteht ein weiterer Unterschied bei den Doppel-Stegverschlüssen in der Art der Verarbeitung: es gibt die „wired“-Ausführung (verschweißter Draht) und die sogenannte „drop-forged“-Ausführung (gestanzt). Erstere ist preiswerter, durch die mittlerweile sehr präzise Schweißtechnik qualitativ der „drop-forged“-Variante ebenbürtig und wird daher am häufigsten verwendet.