Polyester-Textilband

Neben PET-Bändern stellen Textilbänder eine attraktive Alternative zum Stahlband dar. Sie sind bei gleicher Reißkraft preiswerter, ohne die Gefahr einer Beschädigung des Packgutes durch Rost oder scharfe Kanten. Wird viel umreift, so sind PET-Umreifungsbänder Textilbändern als Verpackungsstahlband-Alternative vorzuziehen, da Akku-Umreifungsgeräte einen effizienteren Einsatz von PET-Umreifungsband ermöglichen. Wer dagegen wenig umreift und nicht in ein Akku-Umreifungsgerät investieren möchte, ist bei Polyester-Textilbändern genau richtig. Diese bestehen aus Polyesterfäden, die entweder verleimt (HotMelt), kreuzverwebt oder mit einer Kunststoffschicht ummantelt (Kompositband) werden.


Neben der hohen Reißkraft aller Polyesterbänder hat dieser Kunststoff-Umreifungsband-Typ den großen Vorteil, dass das Band hier anders als bei PP-Band und PET-Band jederzeit nachgespannt werden kann. Gerade in der holzverarbeitenden Industrie ist dies ein nicht zu unterschätzender Vorteil, da das Holz im Laufe der Zeit austrocknet und so an Volumen verliert. Sofern mit Polyesterband umreift (und genügend Band hinter der Metallklemme übrig gelassen) wurde genügt es, das Spanngerät noch einmal anzusetzen und nach Belieben nachzuspannen.