Vorzüge und Typen Kunststoff-Umreifungsband

Die Ladungssicherung insbesondere von auf Paletten gepackten Produkten mit Umreifungsband hat sich als effiziente und preiswerte Lösung bei hoher Systemfestigkeit seit vielen Jahren bewährt. Dabei haben Kunststoff-Umreifungsbänder Verpackungsstahlband als gängigste Umreifungsband-Art in vielen Bereichen abgelöst. Dies liegt v.a. an den folgenden Vorteilen, die Kunststoff-Umreifungsbänder gegenüber Verpackungsstahlband bieten:

  • Höhere Schockreserve, d.h. das Packgut ist im Laufe eines Transportes Stößen ausgesetzt, die von Kunststoff-Umreifungsbändern deutlich besser als von Verpackungsstahlband absorbiert werden; so kann ein Kunststoff-Umreifungsband trotz geringerer nominaler Reißkraft ein besseres Ergebnis als Verpackungsstahlband erzielen
  • Keine Korrosionsgefahr
  • Keine Gefahr eine Verletzung von Mensch und/oder Packgut durch scharfe Kanten sowie beim Auftrennen der Stahlbänder
  • Deutlich geringere Kosten: i.d.R. ca. 50% im Vergleich zu einem Verpackungsstahlband mit gleicher Reißkraft

Grundsätzlich können dabei drei Typen von Kunststoff-Umreifungsbändern unterschieden werden:

PP-Polypropylen-Umreifungsband PET-Umreifungsband Polyester-Textilbänder
PP-Polypropylen-Umreiofungsband PET-Umreifungsband Polyester-Textilbänder


PP-Polypropylen-Umreifungsband hat im Vergleich zu den beiden anderen Kunststoff-Umreifungsband-Typen die geringsten Werten in Sachen Reißfestigkeit, aber die höchsten Werte in Sachen Dehnung (ca. 20%).

Beim PET-Band liegen die Reißfestigkeitswerte bei gleicher Abmessung etwa doppelt so hoch wie beim PP-Band, die Bruchdehnung ist etwas geringer.

Die geringste Dehnung bei höchster Reißkraft haben Polyester-Textilbänder, bei denen Polyesterfäden verleimt (Fadenstrukturband, Hot Melt- oder WG-Kraftband genannt), kreuzverwoben (gewebtes Umreifungsband) oder mit einer Kunststoffschicht ummantelt werden (Kompositband).

Kraftband
Gewebtes Band
Kompositband
Kraftband
Gewebtes Band
Kompositband

Lashband Eine spezifische Form der gewebten Umreifungsbänder sind die sog. Lashbänder, auch Einweg-Zurrgurte genannt. Diese zeichnen sich durch besonders hohe Reißfestigkeiten aus, die zudem auf das Band gedruckt sind, und werden v.a. von Export- und Industrieverpackern eingesetzt.

Typische Probleme bei extrudiertem Kunststoff-Umreifungsband

Staubbildung
Beim Umreifen mit Kunststoff-Umreifungsband wird Staub freigesetzt, da Kunststoffband weicher ist als Stahl, mit welchem es während des Bearbeitungsprozesses in Berührung kommt. Dies führt dazu, dass etwas Material im Umreifungsautomaten oder in der Umreifungsmaschine zurückbleiben kann. Auf Dauer kann es dadurch zu Störungen kommen. Dies kann verhindert werden, indem das jeweilige Umreifungsgerät regelmäßig gesäubert wird – d.h. mit Druckluft durchgeblasen wird.

Säbel
Säbel ist die Krümmung des Kunststoff-Umreifungsbandes in Breitrichtung. Kunststoff-Umreifungsband, das in Umreifungsautomaten eingesetzt wird, darf nur einen geringen Säbel haben, da das Band über viele Leitungen weitergeführt wird. Jeder Berührungspunkt liefert das Risiko einer Störung, und mit zu viel Säbel kann ein Berührungspunkt zum Festlaufen führen. Die Toleranzen bezüglich des Säbels sind beim Gebrauch von manuellen Umreifungsgeräten (auch Akku-Umreifungsgeräte und Pneumaten) größer. Das Krümmungsmaß kann mit visueller Schätzung ermittelt werden, indem man das Band entlang einer geraden Linie auf den Boden legt.

Beschädigtes äußeres Ende.
Raue oder unebene äußere Enden können Zufuhrprobleme verursachen, wie Staubbildung und 'Vogelnester'. Letztere entstehen, wenn das Kopfende haken bleibt, während die Maschine weiterhin Material anführt. Das Band wird dann geschreddert.


Spliss
Spliss tritt meist bei PP-Umreifungsband auf. Bei PET-Band gibt es nicht so schnell Spliss. Er kann durch zu hohe Spannkraft verursacht sein, durch Zufuhrprobleme und/oder Schweißprobleme.

linstrap logoEine Marke von LINDER GmbH

Produktvideo LST 270/450

lst270 450 screen 170

Anfrage

Eine Marke von
LINDER Seevetal - LINDER Seevetal

TÜV ISO 9001TÜV ISO 50001